Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin

Fachleute antworten…

Rechenzentren müssen besonders geschützt werden. Angesichts der allumfassenden Vernetzung und der Bedeutung der Datensicherheit verwundert es nicht, dass der Zutritt zu Serverräumen von Unternehmen in Berlin und anderswo heute sogar durch eine biometrische Zugangskontrolle gesichert wird. Der Brandgefahr wird mit Hightech-Systemen begegnet, die auf die Reduktion von Sauerstoff setzen. Der Aufbau eines Rechenzentrums ist eine komplexe Aufgabe, die viel Zeit erfordert – und vor allem die Arbeit von Spezialisten.

 

Was macht Sie zu einem Spezialisten für den Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin?

Wer sich für den Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin an uns wendet, setzt auf 20 Jahre Erfahrung in diesem Geschäft. Wir von der OTE Electro Electronic Entwicklungen GmbH Berlin haben bereits vor über 20 Jahren unser erstes Rechenzentrum aufgebaut, damals für einen bekannten Automobilhersteller in Niedersachsen. In diesen 20 Jahren hat sich unwahrscheinlich viel getan – und wir haben die ganze Entwicklung verfolgt und entscheidend mitgeprägt. Unser langjährig erfahrenes Fachpersonal kennt sich mit Rechenzentren bestens aus. Als Meisterbetrieb arbeiten wir für öffentliche, kulturelle, politische und wirtschaftliche Einrichtungen – nicht nur in Berlin, sondern auch in ganz Deutschland und im angrenzenden Ausland. Unsere Aufgabe ist es, Rechenzentren aufzubauen, öffentliche und wirtschaftliche Einrichtungen zu vernetzen sowie Sicherheitssysteme zu planen und einzubauen. Zu der letzteren Aufgabe gehört vor allem die Sicherung vor unbefugtem Zugang, zum Beispiel durch biometrische Zugangskontrollen. Auch Alarmmeldesysteme und Vorrichtungen, die den Ausbruch von Bränden vermeiden, gehören dazu.

 

Was heißt individuelle Planung bei dem Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin?

Individuelle Planung beim Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin heißt vor allem, dass wir auf die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden eingehen. Es gibt kein gutes Rechenzentrum „von der Stange”, das als Standardmodell für alle möglichen Unternehmen infrage kommt. Wir analysieren deshalb am Anfang die Situation und die individuellen Vorstellungen des Kunden. Erst diese Analyse bietet für uns eine Basis für die Entwicklung eines Konzepts, das genau auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist. Die Planung erfolgt immer projektbezogen und an den jeweiligen Gegebenheiten orientiert. Wenn es möglich ist, nutzen wir vorhandene Räume. Diskretion hat bei uns selbstverständlich höchste Priorität. Wir arbeiten ausschließlich mit Fachpersonal, das sich mit dem Aufbau von Rechenzentren hervorragend auskennt.

 

Wie aufwendig ist es, ein Rechenzentrum zu planen und aufzubauen?

Unsere Erfahrung zeigt, dass komplexe Projekte vom Planungsbeginn bis zur Übergabe etwa drei bis neun Monate in Anspruch nehmen. Dies ist allerdings nur als grobe Orientierung zu verstehen. Jedes Projekt ist anders – und im Sinne einer maximalen Sicherheit setzen wir auf individuelle Lösungen, die mit der jeweiligen Größe und Ausführung zusammenhängen. Man muss bedenken, dass der Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin und anderswo eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe ist. Es geht nicht nur um Datensicherheit, es geht auch um Brandschutz und die Sicherung vor einem unbefugten Zutritt. Ein reibungsloser Betriebsablauf, der durch ein funktionierendes Rechenzentrum garantiert wird, ist für moderne Unternehmen heute unverzichtbar.


Wie kann der Brandschutz für ein Rechenzentrum sichergestellt werden?

Für den Brandschutz in einem Serverraum gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Prävention ist natürlich unwahrscheinlich wichtig – denn ein Brandschaden ist der Albtraum für jeden, der für die IT verantwortlich ist. Deshalb gelten zunächst strengste Vorsichtsmaßnahmen, was den Umgang mit Feuer in einem Serverraum betrifft. Zu den aktiven Maßnahmen gegen Feuerschäden gehören Anlagen für das frühestmögliche Erkennen bzw. Verhindern von Feuer. Dazu kommen geeignete Gas-Löschanlagen. Die Brandschutz-Lösungen für Rechenzentren sind natürlich immer individuell – und jedes Brandschutzkonzept muss im Zusammenhang mit dem gesamten Gebäude gesehen werden. Wasser oder Pulver als die klassischen Brandbekämpfungsmittel sind natürlich in einem Serverraum denkbar ungeeignet. Denn diese Löschmittel können zu erheblichen Schäden führen. Wir bevorzugen das OxyReductSystem, das auf die Vermeidung von Bränden im Vorfeld setzt. Wir halten dieses System für außerordentlich zuverlässig und empfehlen es jedem Kunden.

 

Was verbirgt sich hinter dem Begriff OxyReductSystem?

Das OxyReductSystem funktioniert nach dem Prinzip der Sauerstoff-Reduktion durch eine kontinuierliche Zufuhr von Stickstoff in den sensiblen Bereichen. Feuer braucht Sauerstoff, deshalb senken wir mit dem OxyReductSystem den Sauerstoffgehalt in einem Serverraum auf 15 Prozent – dieses Level liegt unterhalb der Entzündungsgrenze eines Brandes. In einer solchen Atmosphäre kann kein Feuer entstehen. Das von der Firma Wagner entwickelte OxyReductSystem ist ein VdS-anerkanntes Brandvermeidungssystem. Vermeidung hat oberste Priorität, denn heutzutage kann sich kein Unternehmen Serverausfälle aufgrund von Feuer oder Löschschäden leisten.

 

Wer schon beim Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin auf dieses bewährte System setzt, erreicht ein Maximum an Sicherheit.

 

Welche weiteren Sicherheitsaspekte gibt es bei dem Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin zu beachten?

Ein Rechenzentrum ist ein äußerst sensibler Bereich. Deshalb muss der Zutritt streng kontrolliert werden. Wir empfehlen hierfür eine biometrische Zugangskontrolle. Diese besteht aus dem Erkennen der Iris des Auges, der Stimme und dem Fingerabdruck. Dazu kommt eine PIN. Die Iriserkennung ist heute eine fast 100-prozentig sichere Methode, um eine Person eindeutig zu identifizieren. Die Wahrscheinlichkeit, die Iris einer bestimmten Person mit der einer anderen zu verwechseln, ist nahezu null. Sogar Zwillinge verfügen in dieser Beziehung nicht über die gleichen Merkmale. Ähnlich sicher ist die Stimmenerkennung – der sogenannte Voiceprint. Dazu kommt der altbewährte Fingerabdruck, der ebenfalls unverwechselbar ist. Dieses auf persönlichen, unveränderlichen Merkmalen einer Person in Verbindung mit einer PIN basierende Sicherheitskonzept ist nach unserer Auffassung optimal, um sensible Bereiche wie einen Serverraum vor unbefugtem Zutritt zu schützen. Sicherheitskonzepte wie die biometrische Zugangskontrolle spielen übrigens auch im Zusammenhang mit dem Brandschutz eine wichtige Rolle.

 

Wer sind denn Ihre Auftraggeber?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen keine Kundennamen nennen möchte. Denn Diskretion spielt bei unserer Arbeit eine ganz wichtige Rolle. Wir arbeiten für öffentliche Einrichtungen in Berlin und ganz Deutschland. Diese stammen aus dem politischen und kulturellen Bereich. Wir arbeiten auch für Forschungszentren und Unternehmen aus der Wirtschaft. Eines darf ich Ihnen allerdings verraten: Alle unsere Kunden sind außerordentlich zufrieden mit uns. Es gehört zum Erfolgskonzept unseres Berliner Unternehmens, dass wir uns auf der Kundenzufriedenheit nicht ausruhen. Wir arbeiten ständig daran, noch besser zu werden. Denn mit der rasanten technischen Entwicklung steigen auch die Sicherheitsanforderungen.

 

 

Vielen Dank für das Gespräch,
Herr Thiem.

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

Wir sprachen mit Herrn Olaf Thiem, Geschäftsführer der Firma OTE Electro Electronic Entwicklungen GmbH in Berlin Rudow über das Thema Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin.

 

OTE Electro Electronic Entwicklungen GmbH Berlin Rudow - Electronic Innovation

 

Wir sind Ihr starker Partner für die Planung, Einrichtung und Installation von:

  • Einbruchmeldeanlagen
  • vernetzte Brandschutzmelder
  • Zutrittskontrollsysteme, biometrische Zutrittskontrollen
  • Datennetzwerke
  • Videoüberwachung
  • Alarmanlagen für Speditionen und Lagerräume
  • Schutzsysteme für öffentliche Gebäude und Sicherheitssysteme für Hochrisikobereiche
  • Planung und Aufbau von Rechenzentren
  • Anlagenschutz und Sicherheitssysteme in der Forschung
  • Verhinderung von Wirtschaftsspionage durch Zutrittskontrolle
  • Feuerschutz durch OxyReduct Anlagen

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie sehr gerne.

 

OTE Electro Electronic Entwicklung GmbH

Seidelbastweg 27

12357 Berlin Rudow

 

Telefon: 030 / 66 00 96-0

Telefax: 030 / 66 00 96-66

 

E-mail: info@ote-berlin.de

Internet: www.ote-berlin.de

 

Sie können für die OTE Electro Electronic Entwicklung GmbH in Berlin Rudow Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

 

 

 

Fotos auf dieser Seite:
amophoto.net / Fotolia.com (Glasfaserkabel); vladimircaribb / Fotolia.com (Serverraum in Rechenzentrum); kiekol / Fotolia.com (Techniker wechselt Festplatte in Rechenzentrum); Robert Kneschke / Fotolia.com (Rechenzentrum mit Server für Cloud Computing)

Redaktion:
Kai Kruel

Wir sprachen mit Herrn Olaf Thiem, Geschäftsführer der Firma OTE Electro Electronic Entwicklungen GmbH in Berlin Rudow über das Thema Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin.

 

OTE Electro Electronic Entwicklung GmbH

Seidelbastweg 27

12357 Berlin Rudow

 

Telefon: 030 / 66 00 96-0

Telefax: 030 / 66 00 96-66

 

E-mail: info@ote-berlin.de

Internet: www.ote-berlin.de

 

Wir sprachen mit Herrn Olaf Thiem, Geschäftsführer der Firma OTE Electro Electronic Entwicklungen GmbH in Berlin Rudow über das Thema Aufbau eines Rechenzentrums in Berlin.

 

OTE Electro Electronic Entwicklungen GmbH Berlin Rudow - Electronic Innovation

 

Wir sind Ihr starker Partner für die Planung, Einrichtung und Installation von:

  • Einbruchmeldeanlagen
  • vernetzte Brandschutzmelder
  • Zutrittskontrollsysteme, biometrische Zutrittskontrollen
  • Datennetzwerke
  • Videoüberwachung
  • Alarmanlagen für Speditionen und Lagerräume
  • Schutzsysteme für öffentliche Gebäude und Sicherheitssysteme für Hochrisikobereiche
  • Planung und Aufbau von Rechenzentren
  • Anlagenschutz und Sicherheitssysteme in der Forschung
  • Verhinderung von Wirtschaftsspionage durch Zutrittskontrolle
  • Feuerschutz durch OxyReduct Anlagen

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie sehr gerne.

 

OTE Electro Electronic Entwicklung GmbH

Seidelbastweg 27

12357 Berlin Rudow

 

Telefon: 030 / 66 00 96-0

Telefax: 030 / 66 00 96-66

 

E-mail: info@ote-berlin.de

Internet: www.ote-berlin.de

 

Sie können für die OTE Electro Electronic Entwicklung GmbH in Berlin Rudow Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

 

 

 

Fotos auf dieser Seite:
amophoto.net / Fotolia.com (Glasfaserkabel); vladimircaribb / Fotolia.com (Serverraum in Rechenzentrum); kiekol / Fotolia.com (Techniker wechselt Festplatte in Rechenzentrum); Robert Kneschke / Fotolia.com (Rechenzentrum mit Server für Cloud Computing)