Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf

Fachleute antworten…

Die Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf dient der Behandlung verschiedener Handkrankheiten. Die Praxis für Ergotherapie Michaela Wild in Berlin legt einen ihrer Hauptschwerpunkte auf die Handtherapie bei Arthrose, Karpaltunnelsyndrom oder anderen Erkrankungen der Hände. Wir sprachen mit Frau Michaela Wild, der Praxisinhaberin, die eine Ergotherapie in Marzahn-Hellersdorf an zwei Praxisstandorten in Biesdorf und Kaulsdorf anbietet. Sie erklärte uns, welche Erkrankungen mit einer Handtherapie behandelt werden und welche therapeutischen Maßnahmen zum Einsatz kommen.

 

Kath Hasenfuss Receycling GmbH Berlin Schrottankauf, Containerservice, Persönliche Beratung, Annahme von NE-MetallenKlicken Sie jetzt um direkt zu Ergotherapie Michaela Wild zu gelangen und erfahren Sie mehr!Was verbirgt sich hinter dem Begriff Handtherapie?

Wir bieten eine Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf an. Das heißt, wir kümmern uns um eine ganze Reihe sehr unterschiedlicher Erkrankungen, die die Finger, die ganze Hand oder auch das Handgelenk betreffen. Unsere Hände brauchen wir den ganzen Tag über. Oft wird einem erst bewusst, wie oft wir die Finger und Hände einsetzen, wenn Einschränkungen in der Beweglichkeit oder Schmerzen auftreten. Handerkrankungen schränken die Betroffenen deshalb stark ein und führen zu einem Verlust von Lebensqualität.

 

Im Bereich der Hände gibt es zahlreiche unterschiedliche Erkrankungen, denen wir in unseren beiden Praxen in Biesdorf und Kaulsdorf regelmäßig begegnen. Die häufigste ist die Arthrose, eine degenerative Erkrankung. Durch einen Verschleiß der Gelenke erhöht sich die Reibung in den Fingergelenken. Es kommt zu Schmerzen, Schwellungen oder Versteifungen der Gelenke. Die Arthrose ist nicht heilbar. In unseren Praxen für Ergotherapie in Marzahn-Hellersdorf können wir jedoch die Schmerzen lindern, die Beweglichkeit wieder verbessern und das weitere Fortschreiten der Arthrose verlangsamen.

 

Eine weitere Erkrankung, die uns in den Praxisräumen der Ergotherapie Michaela Wild in Berlin häufig begegnet, ist das Karpaltunnelsyndrom. Dabei ist im Bereich des Handgelenkes ein bestimmter Nerv, der sogenannte Medianus-Nerv, eingeengt. Das führt zu Kribbeln oder Taubheit in den Fingern, die sich oft nachts bemerkbar macht. Im fortgeschrittenen Stadium kommt es auch zu Schmerzen oder Gefühlsverlust. Im Anfangsstadium lassen sich sehr gute Erfolge mit einer Ergotherapie erzielen. So kann eine geplante Operation unter Umständen verhindert werden. Gerne beraten wir unsere Patienten auch, wie sie ihre Hände im Alltag entlasten können und welche Bewegungen günstig, welche weniger günstig bei dieser Erkrankung sind.

 

Unsere Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf umfasst noch viele andere Therapiemöglichkeiten. In unsere Praxen in Berlin kommen auch Patienten mit unbekannteren oder selteneren Handerkrankungen. Dazu gehört der Morbus Dupuytren mit der Bildung von knotigen Veränderungen in der Handinnenfläche. Wer sich für eine Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf interessiert, kann sich gerne jederzeit bei uns melden einen Termin in einer unserer Praxen in Biesdorf und Kaulsdorf vereinbaren.

 

Was macht Sie zur Fachfrau zu Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf?

Ich bin seit 14 Jahren Ergotherapeutin und habe seit 2009 die erste Praxis. Auf Fort- und Weiterbildung lege ich großen Wert. Ich habe mich unter anderem auf den Bereich der Handtherapie spezialisiert und dazu an Weiterbildungen teilgenommen. Mein Team und ich haben viel Erfahrung in der Handtherapie bei Arthrose und anderen Handerkrankungen.

 

Heute betreue ich zwei Praxen für Ergotherapie in Hellersdorf, genauer gesagt in Biesdorf und Kaulsdorf. Ein Team mit fünf Mitarbeitern sorgt dort dafür, dass unsere Patienten in allen Bereichen der Ergotherapie optimal behandelt und betreut werden. Wir decken neben der Handtherapie in Berlin Marzahn Hellersdorf also auch viele andere ergotherapeutische Indikationen ab.

 

Wie ist der Ablauf bei einer Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf?

Wenn Patienten eine Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf beginnen möchten, führen wir zunächst eine ausführliche Anamnese durch. Das bedeutet, dass in einem Gespräch mit dem Patienten alles abgefragt wird, was für die Diagnose und die spätere Behandlung wichtig sein kann. Dazu gehören natürlich Informationen über die Erkrankung: Welche Symptome treten auf? Wann treten sie auf? Wie lange besteht die Erkrankung schon? Planen wir eine Handtherapie bei Arthrose, ist wichtig, ob auch andere Gelenke von Arthrose betroffen sind und behandelt werden sollen. Zusätzlich sprechen wir auch über andere Begleiterkrankungen und wir klären ab, ob es früher Verletzungen oder Unfälle gab, die mit den Beschwerden in Zusammenhang stehen könnten. Anschließend werden erst ein Befund und dann ein Behandlungsplan erstellt. Je nach ärztlicher Verordnung führen wir Behandlungen meist sechs bis zehn Mal durch.


Reichen im Regelfall sechs bis zehn Behandlungen bei einer Handtherapie aus?

Das ist ganz unterschiedlich und hängt von der Art der Erkrankung, vom Schweregrad aber auch von anderen Faktoren wie zum Beispiel dem Alter der Betroffenen ab. Nach den ersten sechs bis zehn Behandlungen wird der Erfolg der Maßnahmen gemeinsam mit dem Arzt kontrolliert. Auf das Ergebnis stimmen wir das weitere Vorgehen ab. Ist noch keine ausreichende Besserung eingetreten, wird weiter behandelt.

 

Welche therapeutischen Maßnahmen wenden Sie bei einer Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf an?

Je nach Erkrankung und Beschwerdebild kommen viele unterschiedliche Methoden zum Einsatz. Wir können bei der Handtherapie bei Arthrose oder bei anderen Erkrankungen zum Beispiel ein Feinmotorik-Training einsetzen, das die Beweglichkeit der Finger und Hände fördert. Auch Übungen zum Kraftaufbau und der Kräftigung der Muskulatur führen wir mit den Patienten gemeinsam durch und geben Anleitung, wie das Training daheim bei Bedarf weitergeführt werden kann. Auch ein Koordinationstraining und mobilisierende Techniken können dazu dienen, die motorische Beweglichkeit und Geschicklichkeit zu erhöhen. Ziel jeder Behandlung bei der Ergotherapie Michaela Wild in Berlin ist es, dass die Patienten ihren Alltag wieder besser und selbständig bewältigen können.

 

Kommen auch Patienten nach einer Operation zur Handtherapie?

Patienten aus Berlin oder Umgebung, die eine Handoperation hatten, behandeln wir ebenfalls häufig. Das können aufgrund des Krankheitsbildes indizierte Operationen oder Operationen nach einem Unfall sein. Das Problem sind hier oft die Narben im Operationsbereich. Wir sorgen in unseren Praxen für Ergotherapie in Hellersdorf dafür, dass im Narbenbereich keine Verhärtungen auftreten und dass die Sensibilität erhöht wird. Das erreichen wir zum Beispiel durch Massagen, Materialbädern wie Kirschkernbäder oder durch Anregung über Vibration.

 

Welche weiteren ergotherapeutischen Leistungen außer der Handtherapie bieten Sie an?

Wir bieten neben der Handtherapie bei Arthrose und anderen Handerkrankungen das komplette Spektrum der Ergotherapie in unseren Praxen an. Wir arbeiten mit neurologischen Patienten und Schlaganfallpatienten. Auch bei Multipler Sklerose und der Parkinson-Krankheit kann eine Ergotherapie Verbesserungen des Krankheitsbildes bewirken oder ein schnelles Fortschreiten verhindern. Zu unseren Patienten in der Praxis für Ergotherapie in Hellersdorf gehören auch Kinder mit Problemen in der Motorik, mit Konzentrationsschwierigkeiten oder ADHS.

 

Was viele nicht wissen ist, dass wir als Ergotherapeuten auch im Bereich der Psychiatrie tätig sind. Patienten mit Depressionen, Zwangsstörungen oder Verhaltensstörungen können wir mit verschiedenen Maßnahmen wie Kunst- oder Handwerkstherapien, Alltagstraining oder Hirnleistungstraining helfen.

 

Wer aus Berlin oder Umgebung stammt, kann sich gerne jederzeit bei uns nach weiteren Informationen erkundigen oder einen Termin in einer unserer beiden Praxen in Berlin Biesdorf oder Kaulsdorf vereinbaren.

 

 

Vielen Dank für das Gespräch,
Frau Wild.

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

In einem Gespräch mit Frau Michaela Wild, Inhaberin der Ergotherapiepraxis Michaela Wild in Berlin Biesdorf und Kaulsdorf, erklärte sie uns alles Wissenswerte zum Thema Handtherapie in der Ergotherapie.

 

Ergotherapie Michaela Wild

 

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

 

Das Ziel der Ergotherapie in Berlin ist es, individuelle Handlungskompetenzen im täglichen Leben und Beruf zu entwickeln, wieder zu erlangen und/oder zu erhalten.

 

In unseren Praxen werden Patienten folgender Fachbereiche behandelt:

  • Pädiatrie (Kinderheilkunde)
  • Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie
  • Neurologie
  • Psychiatrie

 

Mit unserem Team von 5 Therapeutinnen arbeiten wir mit Erwachsenen und Kindern aller Fachbereiche nach verschiedenen Konzepten.

 

Unsere beiden Praxen befinden sich am Elsterwerdaer Platz in Biesdorf sowie in der Chemnitzer Straße (Höhe Lindenstraße, alte Kaufhalle) in Kaulsdorf.

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, da wir auch zu Hausbesuchen unterwegs sind.

 

Michaela Wild – Praxis für Ergotherapie

Elsterwerdaer Platz 1

12683 Berlin Biesdorf

Telefon: 030 / 20255062

 

Chemnitzer Straße 213

12621 Berlin Kaulsdorf

Telefon: 030 / 24377695

 

Telefax: 030 / 56555573

 

E-Mail: michaelawild@gmx.de

Internet: www.ergotherapie-wild.de

 

 

Sie können für Michaela Wild – Praxis für Ergotherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Patienten ansehen. Klicken Sie.

 

 

 

Fotos auf dieser Seite:
Köpenikcer / Fotolia.com (Ergotherapie Handtherapie); Michael Schütze / Fotolia.com (Narbenmassage am  Finger); Robert Kneschke  / Fotolia.com (Ergotherapie, Senior mit Igelball)

Die Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf dient der Behandlung verschiedener Handkrankheiten. Die Praxis für Ergotherapie Michaela Wild in Berlin legt einen ihrer Hauptschwerpunkte auf die Handtherapie bei Arthrose, Karpaltunnelsyndrom oder anderen Erkrankungen der Hände. Wir sprachen mit Frau Michaela Wild, der Praxisinhaberin, die eine Ergotherapie in Marzahn-Hellersdorf an zwei Praxisstandorten in Biesdorf und Kaulsdorf anbietet. Sie erklärte uns, welche Erkrankungen mit einer Handtherapie behandelt werden und welche therapeutischen Maßnahmen zum Einsatz kommen.

 

Kath Hasenfuss Receycling GmbH Berlin Schrottankauf, Containerservice, Persönliche Beratung, Annahme von NE-MetallenKlicken Sie jetzt um direkt zu Ergotherapie Michaela Wild zu gelangen und erfahren Sie mehr!Was verbirgt sich hinter dem Begriff Handtherapie?

Wir bieten eine Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf an. Das heißt, wir kümmern uns um eine ganze Reihe sehr unterschiedlicher Erkrankungen, die die Finger, die ganze Hand oder auch das Handgelenk betreffen. Unsere Hände brauchen wir den ganzen Tag über. Oft wird einem erst bewusst, wie oft wir die Finger und Hände einsetzen, wenn Einschränkungen in der Beweglichkeit oder Schmerzen auftreten. Handerkrankungen schränken die Betroffenen deshalb stark ein und führen zu einem Verlust von Lebensqualität.

 

Im Bereich der Hände gibt es zahlreiche unterschiedliche Erkrankungen, denen wir in unseren beiden Praxen in Biesdorf und Kaulsdorf regelmäßig begegnen. Die häufigste ist die Arthrose, eine degenerative Erkrankung. Durch einen Verschleiß der Gelenke erhöht sich die Reibung in den Fingergelenken. Es kommt zu Schmerzen, Schwellungen oder Versteifungen der Gelenke. Die Arthrose ist nicht heilbar. In unseren Praxen für Ergotherapie in Marzahn-Hellersdorf können wir jedoch die Schmerzen lindern, die Beweglichkeit wieder verbessern und das weitere Fortschreiten der Arthrose verlangsamen.

 

Eine weitere Erkrankung, die uns in den Praxisräumen der Ergotherapie Michaela Wild in Berlin häufig begegnet, ist das Karpaltunnelsyndrom. Dabei ist im Bereich des Handgelenkes ein bestimmter Nerv, der sogenannte Medianus-Nerv, eingeengt. Das führt zu Kribbeln oder Taubheit in den Fingern, die sich oft nachts bemerkbar macht. Im fortgeschrittenen Stadium kommt es auch zu Schmerzen oder Gefühlsverlust. Im Anfangsstadium lassen sich sehr gute Erfolge mit einer Ergotherapie erzielen. So kann eine geplante Operation unter Umständen verhindert werden. Gerne beraten wir unsere Patienten auch, wie sie ihre Hände im Alltag entlasten können und welche Bewegungen günstig, welche weniger günstig bei dieser Erkrankung sind.

 

Unsere Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf umfasst noch viele andere Therapiemöglichkeiten. In unsere Praxen in Berlin kommen auch Patienten mit unbekannteren oder selteneren Handerkrankungen. Dazu gehört der Morbus Dupuytren mit der Bildung von knotigen Veränderungen in der Handinnenfläche. Wer sich für eine Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf interessiert, kann sich gerne jederzeit bei uns melden einen Termin in einer unserer Praxen in Biesdorf und Kaulsdorf vereinbaren.

 

Was macht Sie zur Fachfrau zu Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf?

Ich bin seit 14 Jahren Ergotherapeutin und habe seit 2009 die erste Praxis. Auf Fort- und Weiterbildung lege ich großen Wert. Ich habe mich unter anderem auf den Bereich der Handtherapie spezialisiert und dazu an Weiterbildungen teilgenommen. Mein Team und ich haben viel Erfahrung in der Handtherapie bei Arthrose und anderen Handerkrankungen.

 

Heute betreue ich zwei Praxen für Ergotherapie in Hellersdorf, genauer gesagt in Biesdorf und Kaulsdorf. Ein Team mit fünf Mitarbeitern sorgt dort dafür, dass unsere Patienten in allen Bereichen der Ergotherapie optimal behandelt und betreut werden. Wir decken neben der Handtherapie in Berlin Marzahn Hellersdorf also auch viele andere ergotherapeutische Indikationen ab.

 

Wie ist der Ablauf bei einer Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf?

Wenn Patienten eine Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf beginnen möchten, führen wir zunächst eine ausführliche Anamnese durch. Das bedeutet, dass in einem Gespräch mit dem Patienten alles abgefragt wird, was für die Diagnose und die spätere Behandlung wichtig sein kann. Dazu gehören natürlich Informationen über die Erkrankung: Welche Symptome treten auf? Wann treten sie auf? Wie lange besteht die Erkrankung schon? Planen wir eine Handtherapie bei Arthrose, ist wichtig, ob auch andere Gelenke von Arthrose betroffen sind und behandelt werden sollen. Zusätzlich sprechen wir auch über andere Begleiterkrankungen und wir klären ab, ob es früher Verletzungen oder Unfälle gab, die mit den Beschwerden in Zusammenhang stehen könnten. Anschließend werden erst ein Befund und dann ein Behandlungsplan erstellt. Je nach ärztlicher Verordnung führen wir Behandlungen meist sechs bis zehn Mal durch.


Reichen im Regelfall sechs bis zehn Behandlungen bei einer Handtherapie aus?

Das ist ganz unterschiedlich und hängt von der Art der Erkrankung, vom Schweregrad aber auch von anderen Faktoren wie zum Beispiel dem Alter der Betroffenen ab. Nach den ersten sechs bis zehn Behandlungen wird der Erfolg der Maßnahmen gemeinsam mit dem Arzt kontrolliert. Auf das Ergebnis stimmen wir das weitere Vorgehen ab. Ist noch keine ausreichende Besserung eingetreten, wird weiter behandelt.

 

Welche therapeutischen Maßnahmen wenden Sie bei einer Handtherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf an?

Je nach Erkrankung und Beschwerdebild kommen viele unterschiedliche Methoden zum Einsatz. Wir können bei der Handtherapie bei Arthrose oder bei anderen Erkrankungen zum Beispiel ein Feinmotorik-Training einsetzen, das die Beweglichkeit der Finger und Hände fördert. Auch Übungen zum Kraftaufbau und der Kräftigung der Muskulatur führen wir mit den Patienten gemeinsam durch und geben Anleitung, wie das Training daheim bei Bedarf weitergeführt werden kann. Auch ein Koordinationstraining und mobilisierende Techniken können dazu dienen, die motorische Beweglichkeit und Geschicklichkeit zu erhöhen. Ziel jeder Behandlung bei der Ergotherapie Michaela Wild in Berlin ist es, dass die Patienten ihren Alltag wieder besser und selbständig bewältigen können.

 

Kommen auch Patienten nach einer Operation zur Handtherapie?

Patienten aus Berlin oder Umgebung, die eine Handoperation hatten, behandeln wir ebenfalls häufig. Das können aufgrund des Krankheitsbildes indizierte Operationen oder Operationen nach einem Unfall sein. Das Problem sind hier oft die Narben im Operationsbereich. Wir sorgen in unseren Praxen für Ergotherapie in Hellersdorf dafür, dass im Narbenbereich keine Verhärtungen auftreten und dass die Sensibilität erhöht wird. Das erreichen wir zum Beispiel durch Massagen, Materialbädern wie Kirschkernbäder oder durch Anregung über Vibration.

 

Welche weiteren ergotherapeutischen Leistungen außer der Handtherapie bieten Sie an?

Wir bieten neben der Handtherapie bei Arthrose und anderen Handerkrankungen das komplette Spektrum der Ergotherapie in unseren Praxen an. Wir arbeiten mit neurologischen Patienten und Schlaganfallpatienten. Auch bei Multipler Sklerose und der Parkinson-Krankheit kann eine Ergotherapie Verbesserungen des Krankheitsbildes bewirken oder ein schnelles Fortschreiten verhindern. Zu unseren Patienten in der Praxis für Ergotherapie in Hellersdorf gehören auch Kinder mit Problemen in der Motorik, mit Konzentrationsschwierigkeiten oder ADHS.

 

Was viele nicht wissen ist, dass wir als Ergotherapeuten auch im Bereich der Psychiatrie tätig sind. Patienten mit Depressionen, Zwangsstörungen oder Verhaltensstörungen können wir mit verschiedenen Maßnahmen wie Kunst- oder Handwerkstherapien, Alltagstraining oder Hirnleistungstraining helfen.

 

Wer aus Berlin oder Umgebung stammt, kann sich gerne jederzeit bei uns nach weiteren Informationen erkundigen oder einen Termin in einer unserer beiden Praxen in Berlin Biesdorf oder Kaulsdorf vereinbaren.

 

 

Vielen Dank für das Gespräch,
Frau Wild.

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

In einem Gespräch mit Frau Michaela Wild, Inhaberin der Ergotherapiepraxis Michaela Wild in Berlin Biesdorf und Kaulsdorf, erklärte sie uns alles Wissenswerte zum Thema Handtherapie in der Ergotherapie.

 

Ergotherapie Michaela Wild

 

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

 

Das Ziel der Ergotherapie in Berlin ist es, individuelle Handlungskompetenzen im täglichen Leben und Beruf zu entwickeln, wieder zu erlangen und/oder zu erhalten.

 

In unseren Praxen werden Patienten folgender Fachbereiche behandelt:

  • Pädiatrie (Kinderheilkunde)
  • Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie
  • Neurologie
  • Psychiatrie

 

Mit unserem Team von 5 Therapeutinnen arbeiten wir mit Erwachsenen und Kindern aller Fachbereiche nach verschiedenen Konzepten.

 

Unsere beiden Praxen befinden sich am Elsterwerdaer Platz in Biesdorf sowie in der Chemnitzer Straße (Höhe Lindenstraße, alte Kaufhalle) in Kaulsdorf.

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, da wir auch zu Hausbesuchen unterwegs sind.

 

Michaela Wild – Praxis für Ergotherapie

Elsterwerdaer Platz 1

12683 Berlin Biesdorf

Telefon: 030 / 20255062

 

Chemnitzer Straße 213

12621 Berlin Kaulsdorf

Telefon: 030 / 24377695

 

Telefax: 030 / 56555573

 

E-Mail: michaelawild@gmx.de

Internet: www.ergotherapie-wild.de

 

 

Sie können für Michaela Wild – Praxis für Ergotherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Patienten ansehen. Klicken Sie.

 

 

 

Fotos auf dieser Seite:
Köpenikcer / Fotolia.com (Ergotherapie Handtherapie); Michael Schütze / Fotolia.com (Narbenmassage am  Finger); Robert Kneschke  / Fotolia.com (Ergotherapie, Senior mit Igelball)

Kath Hasenfuss Receycling GmbH Berlin Schrottankauf, Containerservice, Persönliche Beratung, Annahme von NE-MetallenKlicken Sie jetzt um direkt zu Ergotherapie Michaela Wild zu gelangen und erfahren Sie mehr!Was verbirgt sich hinter dem Begriff Handtherapie?

Kath Hasenfuss Receycling GmbH Berlin Schrottankauf, Containerservice, Persönliche Beratung, Annahme von NE-Metallen

In einem Gespräch mit Frau Michaela Wild, Inhaberin der Ergotherapiepraxis Michaela Wild in Berlin Biesdorf und Kaulsdorf, erklärte sie uns alles Wissenswerte zum Thema Handtherapie in der Ergotherapie.

 

Michaela Wild – Praxis für Ergotherapie

Elsterwerdaer Platz 1

12683 Berlin Biesdorf

Telefon: 030 / 20255062

 

Chemnitzer Straße 213

12621 Berlin Kaulsdorf

Telefon: 030 / 24377695

Telefax: 030 / 56555573

 

E-Mail: michaelawild@gmx.de

Internet: www.ergotherapie-wild.de

 

In einem Gespräch mit Frau Michaela Wild, Inhaberin der Ergotherapiepraxis Michaela Wild in Berlin Biesdorf und Kaulsdorf, erklärte sie uns alles Wissenswerte zum Thema Handtherapie in der Ergotherapie.

 

Ergotherapie Michaela Wild

 

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

 

Das Ziel der Ergotherapie in Berlin ist es, individuelle Handlungskompetenzen im täglichen Leben und Beruf zu entwickeln, wieder zu erlangen und/oder zu erhalten.

 

In unseren Praxen werden Patienten folgender Fachbereiche behandelt:

  • Pädiatrie (Kinderheilkunde)
  • Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie
  • Neurologie
  • Psychiatrie

 

Mit unserem Team von 5 Therapeutinnen arbeiten wir mit Erwachsenen und Kindern aller Fachbereiche nach verschiedenen Konzepten.

 

Unsere beiden Praxen befinden sich am Elsterwerdaer Platz in Biesdorf sowie in der Chemnitzer Straße (Höhe Lindenstraße, alte Kaufhalle) in Kaulsdorf.

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, da wir auch zu Hausbesuchen unterwegs sind.

 

Michaela Wild – Praxis für Ergotherapie

Elsterwerdaer Platz 1

12683 Berlin Biesdorf

Telefon: 030 / 20255062

 

Chemnitzer Straße 213

12621 Berlin Kaulsdorf

Telefon: 030 / 24377695

 

Telefax: 030 / 56555573

 

E-Mail: michaelawild@gmx.de

Internet: www.ergotherapie-wild.de

 

 

Sie können für Michaela Wild – Praxis für Ergotherapie in Berlin Marzahn-Hellersdorf Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Patienten ansehen. Klicken Sie.

 

 

 

Fotos auf dieser Seite:
Köpenikcer / Fotolia.com (Ergotherapie Handtherapie); Michael Schütze / Fotolia.com (Narbenmassage am  Finger); Robert Kneschke  / Fotolia.com (Ergotherapie, Senior mit Igelball)